CDs

—–> HIER GEHT ES DIREKT ZUM ONLINE-SHOP <—–

NEUES STUDIOALBUM “RAUHNACHT – Ein bairischer Winter®“

Erhältlich telefonisch unter 0700 / 70102030 sowie in den Geschäftsstellen der Mindelheimer Zeitung: Maximilianstraße 14, Mindelheim und Gärtnerweg 7, Bad Wörishofen.

Cover RAUHNACHT  unnamed

Zur Produktion “RAUHNACHT – Ein bairischer Winter®“ ist ein neues Studioalbum erschienen. Erstmals gibt es somit neben der Bühnenpremiere auch gleichzeitig die Highlights auf CD. Und dies mit dem Original-Cast der Weltpremiere. „Ich freue mich sehr, neben dem Live-Erlebnis bei den Vorstellungen unserem Publikum auch die Musik meiner neuen Produktion als Studio-Album präsentieren zu können. Das gab es noch nie.“, so Sanni Risch, die Komponistin und Produzentin des neuen Musicals. „Ich habe in den letzten Monaten die Originalsänger der Weltpremiere, allesamt wie bei allen meinen Produktionen Laien aus der Region, im Studio aufgenommen. Ebenso den Chor, der auf der Bühne das Volk verkörpert. So ist nicht nur der Titelsong „Rauhnacht“ auf dem neuen Album, sondern z.B. auch der einem Rap angelehnte Titel „Ausgeliefert“ des Bauern Sebastian, der sich gegen die Wintermächte und -geister auflehnt. Sowie auch das Kinderlied „Es wäre schön“. Darin bitten die Kinder des Volkes darum, unsere Erde nicht weiter auszubeuten. Im Musical gibt es zwei rivalisierende Frauengestalten des Winters, die sich außer in der Christnacht, eine der sogenannten Rauhnächte, angiften. Der Titel „Feuerjagd“ ist ein Duett der Beiden, ebenso die Ballade „Christnacht“. „Vollmond“ und „Ritual“ sind Volk-Gesänge, in denen die Menschen um den guten Willen der Naturgewalten in den Rauhnächten bitten. Insgesamt sind 15 Titel auf dem neuen Album. Kurzum: eben die Highlights des Musicals.“


BEST OF VOLKSMUSICALS VOL. 2 – DIE SCHÖNSTEN BALLADEN –

CD-Booklet Cover

Erhältlich ist “Best of VolksMusicals Vol. 2 – Die schönsten Balladen”: zum Download bei iTunes, AMAZON, MusicLoad oder telefonisch unter 0700 / 70102030 sowie in den Geschäftsstellen der Mindelheimer Zeitung: Maximilianstraße 14, Mindelheim und Gärtnerweg 7, Bad Wörishofen.

Tracklisting:

1. Rat des Ramseers (Musik + Text: Sanni Risch)
2. Einen Moment lang (Musik + Text: Sanni Risch)
3. Wenn Du glaubst (Musik + Text: Sanni Risch)
4. Intermezzo „Es ist Zeit“ (Musik: Sanni Risch, Text: Florian Bartl)
5. Teufelskreis (Musik + Text: Sanni Risch)
6. Mit dir gehe ich (Musik + Text: Sanni Risch)
7. Angst schnürt mir die Kehle zu (Musik: Sanni Risch, Text: Cornelia Beßler)
8. Neugier (Musik + Text: Sanni Risch)
9. Froh, dass ich Dich hab’ (Musik + Text: Sanni Risch)
10. Hurlahutschs Vision (Musik: Sanni Risch, Text: Cornelia Beßler)
11. Intermezzo „Ich habe keine Angst“ (Musik + Text: Sanni Risch)
12. Pars pro toto (Musik + Text: Sanni Risch)
13. Es ist alles da (Musik + Text: Sanni Risch)
14. BONUSTRACK: Ist da wer? (Musik + Text: Sanni Risch)
Pressemitteilung zur Veröffentlichung:

Am 3. März 2014 erschien die neue CD von Sanni Risch: “Best of VolksMusicals Vol. 2 – Die schönsten Balladen”. 13 Balladen aus den Bühnenwerken der letzen Jahre hat Sanni Risch im Studio neu produziert und aufgenommen. “Und dazu gibt es noch den Bonustrack des bisher unveröffentlichten Titels “Ist da wer?“, den ich neu geschrieben habe.”, so Sanni Risch.

“Nach der ersten “Best of”-CD, die ich im Jahr 2011 veröffentlicht habe und die einen Querschnitt aus den Produktionen 2008 – 2011 wiedergab, habe ich mich dieses Mal meinen Balladen aus den VolksMusicals der letzten Jahre gewidmet. Neu aufgenommen habe ich Titel aus der letzten Produktion “ANNO 1516 / Die Geschichte vom bairischen Bier” vom Sommer 2013, wie auch z.B. der Titel “Hurlahutschs Vision” aus meinem ersten VolksMusical mit der Weltpremiere 2008.”, so die Komponistin und Textdichterin weiter. “Die Texte meiner Lieder schreibe ich im Gegensatz zum gesprochen Wort in den VolksMusicals, das im jeweiligen Dialekt der Aufführungsstätten wiedergegeben wird, in Schriftdeutsch. Das hat zwei Gründe: erstens ist ein Dialekt aus meiner Sicht schwerer zu singen und zweitens wird die Besonderheit der Musik innerhalb der Handlung noch unterstützt. Natürlich erzählt jeder Titel innerhalb des Stückes und auch innerhalb der Rolle des Darstellers eine eigene Geschichte. Musicaltitel sind wesentlicher Bestandteil einer Handlung, unterstützen oder führen diese sogar fort. Oft ist es im gesungenen Wort auch “einfacher, die Meinung zu sagen”. So ist z.B. der “Rat des Ramseers” aus dem VolksMusical “RAMSEE – Die Sage vom Ammersee” ein Fingerzeig des Dorfvorstehers gegenüber der adeligen Herrschaft. Oder “Wenn du glaubst”: ein Harlekin begehrt gegen die Geistlichkeit auf. Genau dies ist das Spannende am Komponieren für Bühnenwerke! Selbstverständlich fehlen auch keine Liebeslieder, wie “Mit dir gehe ich”, “Einen Moment lang” oder “Froh’, dass ich dich hab’ “. Meine VolksMusicals sind zwar Musiktheaterproduktionen, die sich auf Geschehnisse der Vergangenheit, also Erlebtes in einer Region, beziehen, dennoch habe ich stets versucht, auch den Blick für das Aktuelle nie zu verlieren. Besonders mit dem Titel “Es ist alles da” wies KUTTA-MIEDL (eine Frau, die alleine und von der Welt abgeschieden in einer Höhle lebte) darauf hin, dass uns die Natur alles bietet, was wir brauchen. Das gilt heute meiner Meinung mehr denn je, wenn ich auf die Entwicklung in der Lebensmitteltechnik mit Sorge blicke. “Hurlahutschs Vision” prangert indirekt auch den Umgang mit der Umwelt an. Der “Teufelskreis”, ein neuer Titel aus der diesjährigen Produktion “WirtshausSpektakel ANNO 1516″, soll aufrütteln, sich zu trauen, über den eigenen Radius hinaus zu gehen und Neues zu entdecken! In diesem Sinne wünsche ich mir, dass mein Publikum die Ohren und Augen für die neue Produktion öffnet!”, lacht Sanni Risch.